Bei sommerlichen Temperaturen fanden im Ulmer Donaustadion die Regionalmeisterschaften im Mehrkampf der Schüler U14/U16 statt. Am Start auch acht Athleten der LG Brenztal, die bei der 1. Freiluftveranstaltung im Jahr voll überzeugen konnten.

Bei den Schülerinnen W15 wagte Kathrin Maurer sich an ihren 1. Siebenkampf. Am Ende des 2. Tages konnte sie mit ihrem Ergebnis durchaus zufrieden sein. Mit 3072Punkten erreichte Kathrin in einem starken Teilnehmerfeld den 11. Platz mit 3072Punkten. Nach Rang 15 im Vierkampf (1734P.) hatte sie einen guten 2. Tag. Herauszuheben sind trotz Gegenwind ihre 13,93sec über 100m; die 13,46sec über 80m Hürden sowie die 2:49,02min im abschließenden 800m-Lauf. Mit 1497Punkten belegte Schwester Franziska Maurer den 13. Platz bei den W14 im Vierkampf. Hervorzuheben sind ihre 7,58m mit der Kugel.

Einmal mehr zeigte bei der W13 Elin Burkhardt einen famosen Vierkampf mit 3 neuen Bestleistungen. Mit erstklassigen 1988Punkten setzte sie sich schlussendlich gegen die LG Staufenerin Anna-Marie Jas durch. Nach überquerten 1,48m im Hochsprung, 10,32sec über 75m, einem etwas kürzeren Weitsprung von 4,57m warf Elin zum Abschluss noch den 200gr Ball ausgezeichnete 43,50m weit – das bedeutete den Sieg. Die Norm für die Landesmeisterschaften waren damit unter Dach und Fach. Dies gelang auch einer sich beim Weitspringen am Sprunggelenk verletzten Leonie Gehrandt mit exakt 1700Punkten und Rang 9. Beachtlich ihre 10,61sec über 75m und die 4,40m im Weitsprung. Als 16. gefiel auch Laura Langhans mit 1576Punkten. Sie hatte ihre besten Leistungen im Ballwurf mit 31m und im Hochsprung mit 1,28m. Mit 1427Punkten (Rang 16) erreichte Marie-Luise Günther bei den W12 einen guten Mittelplatz. Stark dabei ihre überquerten 1,28m im Hochsprung. Das Trio Burkhardt, Gehrandt und Langhans durften sich in der Mannschaftswertung (5264Punkte) von 16 Mannschaften über Bronze und die Quali für die Württembergischen freuen.

Gut in Szene setzten sich auch die beiden 12jährigen Brenztäler Raik Herrmann und Noah Schmid. Vor allem Raik zeigte einen sehr guten Vierkampf und musste sich am Ende als Vizemeister mit 1631Punkten nur einem Konkurrenten geschlagen geben. Er lief die 60m in 10,86sec, sprang Bestleistung im Weitsprung mit 4,51m, sprang noch nie höher als 1,40m und warf den Ball 37m weit. Auch er erfüllte die Norm für die Landesmeisterschaften. Trainingspartner Noah Schmid konnte sich über Rang 6 und 1291Punkte freuen. Erfreulich besonders seine 3,98m im Weitsprung.

Foto von Kathrin Maurer (LG Brenztal) bei ihrem 1. Siebenkampf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok