Bei fast schon sommerlichen Temperaturen richtete der SV Zang/TV Steinheim in Kooperation die Kreismeisterschaften im Waldlauf in Zang aus. 108 Starter aus 10 Vereinen nahmen daran teil. Herausragende Läufer waren dabei auf der Langstrecke die Sieger Karin Elsholtz und Philip Scholz von der LG Brenztal, die Mittelstreckenschnellsten Maike Alt und Malte Kolb ebenfalls von der LG Brenztal und die schnellen Schüler Linus Benz (LGB), Matti Laube (TV Hürben), Tim Drössler (TV Steinheim), Leila Jung (LGB) sowie Katharina Rupp (TSG Nattheim).

1km lang war die Strecke der Schüler U10. Bei den 8jährigen Jungs gewann der Giengener Günes Walcz in 4min zeitgleich vor Julius Baßmann (TSV Herbrechtingen). Überlegener Sieger der M9 wurde Elias Fezer (TSV Herbrechtingen) in 3:45min. Zeitgleich nach starken 4:23min über 1,2km kamen in der MU12 der 10jährige Tim Drössler und der 11jährige Matti Laube ins Ziel gestürmt. Linus Benz gewann die 2,4km bei den M14 nach 9:21min. Seine Klasse über die 2,4km Runde demonstrierte Malte Kolb bei der Jugend U18 in 7:53min. Sein Vereinskamerad Muhammed Drammeh war der überlegene Sieger auf der Langstrecke über 7,2km bei den Männern in 24:54min. Noch schneller war an diesem Tag aber der Sieger der M30 Philip Scholz in sehr schnellen 24:27min. Die Mittelstrecke der M30 über 2,4km entschied der Brenztäler Mehrkämpfer Benjamin Schätzle für sich nach 10:29min. Bei der M50 lag Trainer Michael Bechler (TSG Schnaitheim) nach 10:12min vorne. Einmal mehr ein erstklassiges Rennen sah man über die Langstrecke der M50 vom Sieger Frank Hermann (LGB) nach 25:43min. In der AK M60 hießen die Sieger Wolfgang Schön (TSG Schnaitheim) auf der Mittelstrecke und Wolfgang Gräß (LGB) auf der Langstrecke. M70-Sieger auf den 2,4km wurde Klaus Klose (TSG Schnaitheim).

Schnell unterwegs über 1km waren auch die jüngsten Schülerinnen. Im größten Teilnehmerfeld der W8 siegte Niobe Rook (LAC 4-You) in 4:03min. Siegerin der W9 wurde Theresa Kienle (TSG Nattheim) in 3:53min. Über 1,2km bei den W10 gewann Hanna Rziha (TSV Herbrechtingen) nach 5:02min. Gerade mal eine Sekunde getrennt waren in der W11 die Giengener Zwillinge Elina (5min) und Sara Kadrija. Beachtlich auch die Leistungen der WU14. So Siegte Katharina Rupp in 4:36min bei den W12 und Leila Jung lag bei den W13 nach 4:24min vorne. Ein gutes Rennen sah man auch von den jugendlichen Brenztälerinnen. Ciara Elsholtz dominierte die WU18 in 9:21min, während Annika Renner nach 9:13min bei der WU20 vorne lag. Zehn Sekunden vor ihr lag die schnellste Frau auf der Mittelstrecke Maike Alt. Sina Maier (LGB) holte sich auf den 7,4km nach schnellen 30:52min den Sieg bei den Frauen. Knapp dahinter lief die Siegerin der W30 Stefanie Lanzinger 31:22min. Gut in Form ist auch Sabine Drössler (LG Staufen), als Siegerin der W40 auf der Mittelstrecke in 9:58min. Karin Elsholtz (W40) lief in der schnellsten Zeit aller Frauen famose 29:14min. Die W50 konnte Laura Rembold (LGB) nach 34:09min für sich entscheiden.

Foto: Start zu den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Zang; hier die Mittelstrecke der Aktiven und der Jugend

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen