Endlich passte das Wetter mal; so geschehen bei den Regional-Mehrkampfmeisterschaften der Schüler U14/16 im Ulmer Donaustadion. Dabei landeten die Vertreter aus dem Kreis viermal auf dem Siegerpodest. Vizemeister wurde der Brenztäler Benjamin Günther und Max Reiher von der TSG Schnaitheim; dritte Plätze erkämpften sich Ajani Rac (LG Staufen/Steinheim) und Ayleen Gehrandt (LGB).

Gleich in seinem 1. Vierkampf sicherte sich Dominik Günther die Quali-Norm für die Landesmeisterschaften mit sehr guten 1532 Punkten. Damit lag er lediglich 25 Punkte hinter dem Sieger. Seine beachtlichen Ergebnisse waren 10,93 sec über 75 m; 4,10 m im Weitsprung; 37 m mit dem Ball und 1,32 m im Hochsprung. Gute 1486 Punkte erreichte Noah Schmid (LGB) in der AK M13, womit er Sechster wurde. Erfreulich seine 4,70 m im Weitsprung. Bei den Schülern M14 zeigte der gerade wieder genesene Pascal Sieburg (LGB) als Vierter mit 1699 Punkten einen erfreulichen Vierkampf. Herausragend dabei die 12,84 sec über 100 m und die 4,92 m im Weitsprung. Einen tollen Wettkampf zeigten bei den Schülern M15 Max Reiher und Ajani Rac. Als Belohnung ihrer tollen Leistungen haben sich beide Athleten für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Hochsprungspezialist Reiher sprintete die 100 m in 13,16 sec; sprang 5,43 m weit; stieß die Kugel 10,13 m und überquerte im Hochsprung 1,72 m. Am Ende standen 2082 Punkte und Rang 3. Direkt dahinter gefiel Rac mit sehr guten 2048 Punkten (12,46 sec/ 5,37 m/ 9,37 m/1,60 m). Er wurde außerdem Vizemeister mit der Mannschaft der LG Staufen mit 5384 Punkten.

Auffallend groß was die Teilnehmerzahl bei den Schülerinnen W12. Gerade mal 21 Punkte hinter der Siegerin überzeugte Ayleen Gehrandt mit 1628 Punkten, was sie ebenfalls zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften berechtigt. Ihre Leistungen dabei: 11,50 sec über 75 m; 4,04 m im Weitsprung; 30 m mit dem Ball und famose 1,36 m im Hochsprung. Ihre Brenztäler Kameradinnen Elina Kadrija landete auf Platz 21. mit 1380 P.; Alicia Lanzinger auf Platz 22 mit 1377 P.; Sara Kadrija auf Platz 24 mit 1367 P. und Alina Schiele wurde 28. mit 1270 P. Auf den 12. Rang kam bei den W13 Marie-Luise Günther mit 1571 Punkten. 21. und 22. wurden die Steinheimerinnen Tina Riedling (1454 P.) und Angelina Sakowski (1367 P.). Auch die 14jährige Leonie Gehrandt (LGB) hat die Quali-Norm für die Württembergischen in der Tasche. Als 7. kam sie auf 1804 Punkte. Gut dabei ihre 13,87 sec über 100 m und die 8,44 m im Kugelstoßen. Auf den Rängen 15 und 19 landeten die Brenztälerinnen Leonie Schiele (1620 P.) und Esta Mete (1530 P.). Dank eines fantastischen Kugelstoßens hat die 8. Platzierte der W15 Jule Banzhaf (LGB) auch die Norm erfüllt. Mit ihrer zweitbesten je gestoßenen Weite von 12,36 m war sie die überragende Athletin in dieser Disziplin. Direkt hinter ihr landete Franziska Maurer (LGB) mit 1664 Punkten auf Rang 9.

Foto: Vizemeister im Vierkampf Max Reiher (TSG Schnaitheim)

Max 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok