Beim teilweise stark besetzten Burgauer Abendsportfest setzten auch Athleten der LG Brenztal einige Duftmarken mit tollen Bestleistungen.

Der etwas böige Wind behinderte die Sprinter daran noch schnellere Zeiten zu laufen. Bei den Schülerinnen W14 kam Johanna Beermünder über 100 m nach 14,73 sec auf Rang 3, wie auch nach etwas Anlaufschwierigkeiten im Weitsprung mit 4,09 m. Siegerin Leila Jung ging ihre 800 m sehr mutig an und konnte nach ihrem Urlaub mit den 2:35,08 min durchaus zufrieden sein. Ihr gleich machte es auf derselben Strecke der U20-Läufer Tobias Eberhardt, der als Sieger 2:18,15 min benötigte.

Flott unterwegs waren auch die Frauen und Männer der LG. So sprintete Magdalena Gräß als gute Zweite die 100 m in 13,49 sec; als Vierte kam Luise Hiller nach 14,24 sec ins Ziel. Dieselben Platzierungen erkämpften sich die beiden Hürbenerinnen im Weitsprung mit 4,65 m bzw. 4,54 m.

Altmeister Andreas Preißing, immerhin schon 49 Jahre alt, gefiel über 100 m in 13,39 sec als Sechster bei den Männern.

Sehr gut besetzt waren zum Schluss der Veranstaltung die 5000 m mit fast 40 Teilnehmern. Sehr erfreulich war der Auftritt der 4 Brenztäler Frauen. Dabei zeigte die jüngste des Quartetts, Ciara Elsholtz, ein mutiges Rennen von Beginn an. Nach erstklassigen 20:02,30 min lief die 17jährige als Siegerin der U18 ins Ziel. Knapp dahinter folgte Mutter Karin Elsholtz (W50) als Vierte der Frauen in beachtlichen 20:15,96 min. Um eine Minute drückte die 6. Platzierte Stefanie Lanzinger ihre Bestzeit auf gute 20:36,09 min. Auch die 8. Laura Rembold war nie schneller als 23:31,71 min. Bei den Männern gefiel Stefan Lülsdorf vom SV Mergelstetten nach 18:43,52 min und Rang 13.

Foto: Die 4 schnellen 5000 m-Läuferinnen der LG Brenztal v.l. Ciara Elsholtz, Karin Elsholtz, Laura Rembold und Stefanie Lanzinger

Burgau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok