Der Brenztäler Malte Kolb setzte das i-Tüpfelchen auf eine Reihe sehr guter Leistungen von Athleten der LG Brenztal und des HSB beim 20. Wagenblast-Meeting in Essingen.

Für die LG Brenztal startend zeigte bei den Männern Andreas Preißing, inzwischen 47jährig, dass er immer noch sprinten kann. Nach guten 13,21sec kam er ins Ziel. Dass sich der 15jährige Bolheimer Malte Kolb über 800m so entwickeln würde, dachte vor der Saison wohl niemand. In einem gleichmäßig schnellen Rennen drückte Malte seine letztjährige Bestzeit um sag und schreibe 14sec auf den neuen Kreisrekord von 2:05,38min, was gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften im August in Bremen bedeuten. Mit dieser Zeit gewann er seine Altersklasse. Die Schüler U14 konnten einen Laufzweikampf aus Sprint und 800m absolvieren. Bei den M13 sicherte sich Linus Benz nach des schnellsten aller Zeiten über 75m von 10,43sec und einem 800m Rennen nach 2:33,92min den guten 2. Platz. Er lag damit vor Eray Yildiz, der als Dritter nach neuer Bestzeit über 800m in 2:36,19min einlief. Einen sehr erfreulichen Einstand hatte Hannes Majer bei den M10. Er belegte im Zweikampf nach 9,01sec über 50m und sehr schnellen 2:51,64min über 800m den 2. Platz.

Bei den W20 ging Ronja Müller über 200m an den Start. Nach 31,44sec landete sie auf dem 5. Platz. An ihre Bestzeit heran kam Antje Alt über 800m. Als Zweite lief sie erstklassige 2:22,64min. In der AK WU18 konnten die Mittelstrecklerinnen allesamt gefallen. So drückte die Siegerin Sarah Werner ihre Bestzeit auf 2:31,75min, wurde Annika Renner trotz starker Rückenschmerzen Zweite in 2:33,66min und Charlotte Beermünder kam nach 2:39,07min als Vierte an. Dritte bei den W15 wurde Ciara Elsholtz in guten 2:38,82min. Aufwärts geht es auch bei Leonie Dabrunz. Die W14-Schülerin kam über 800m nach starken 2:29,90min als Zweite ins Ziel. U18-Athletin Elisabeth Funk gefiel besonders im Kugelstoßen mit Rang 3 und 10,15m. Außerdem siegte sie mit dem Diskus mit 19,53m und sprintete die 100m in 14,62sec. Vorne dabei waren die Brenztäler Schülerinnen U14 beim Laufzweikampf. Bei den W14 holte sich Maleah Kolb nach 11,54sec über 75m und 2:41,16min über 800m den 2. Gesamtplatz. Ganz eng her ging es bei den W12. Nach 11,50sec über 75m und 2:44,55min über 800m sicherte sich Leila Jung den Sieg mit 4 Punkten vor Vereinskameradin Yade Walcz (11,54sec/2:44,52min). Vierte wurde Tammy Viktor, die erstmals die 800m unter 3min lief (2:56,41min).

Sehr sprintstark zeigte sich vom HSB Fenja Buchgraber bei der WU18. In großen Teilnehmerfeldern stand sie über 100m im kleinen Finale und belegte dort Rang 3 nach schnellen 13,14sec. Die doppelte Strecke meisterte sie nach guten 27,23sec als Fünfte. Gute Vierte wurde Janice Hüll bei der W14 über 100m in 13,79min.

Der jetzt für Ulm startende Philip Kelterer siegte bei den MU18 das Stabhochspringen mit guten 3,40m und wurde 6. mit dem Diskus mit exakt 27m.

Bei einem 300m Rennen im bayrischen Neusäß drückte Leonie Dabrunz den Kreisrekord über 300m bei den W14 auf erstklassige 45,48sec.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok