(Stefan Voitl im Wintertraining kurz von den dt. Winterwurfmeisterschaften)

Der Dischinger Hammerwerfer Stefan Voitl (U18) vom SV Thurn und Taxis Dischingen, der den Vizetitel bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften geholt hatte, hat sich in einem erstklassigen und spannenden Hammerwettkampf die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Mönchengladbach gesichert.

Nach vorsichtigen 57,71 m im ersten Versuch, steigerte sich Stefan auf 58,65m, dann auf 60,96 m (2 Zentimeter unter seiner Bestleistung). Im 5. Versuch setzte er sich an die Spitze mit einer neuen Bestleistung von 61,92 m. Nachdem Alexej Mikhailov von Hannover 96, der die DLV-Bestenliste anführt) sich auf über 65 m steigerte, konterte Stefan mit einer neuen Bestleistung von 63,00 m, was Silber bedeutet hätte. Im letzten Versuch wurde er von dominik Klaffenbach von Bayer 04 überholt. Er konterte erneut mit einem guten Wurf, der leider ungültig war.

Die Technikumstellung und das langfristig ausgerichtete Training sowie die Intensivierung des Trainings auf 4 Wurf- und Technikeinheiten/Woche und 2 Athletik/Schnellkraft-Einheiten/Woche zur optimalen Vrbereitung auf die Deutsche Meisterschaft  haben sich gelohnt.

Henri Delangle
Trainer Hammerwurf SV Dischingen

Beim den Kreismeisterschaften mit Hammerwurfturnier in Sindelfingen hat Michael Burger (U12) vom SV Dischingen am 10.07.2012 einen neuen Kreisrekord mit dem 3kg-Hammer aufgestellt und seinen eigenen Rekord nun auf 42,84 m verbessert.

Ergebnisse: LADV

 

 

Stefan Voitl vom SV Dischingen holt mit 59,86 m Gold in der U18 bei den BaWü in Karlsruhe. Der 4. Platz geht an seinen Vereinskamaraden Kevin Geiger.

Bei den Junioren beförderte Kevin Voitl (ebenfalls SV Dischingen) den 7-kg-schweren Hammer auf gute 49,50 m und holte damit Silber.

Bei der weiblichen Jugend U18 erreichte Alexa Bechler von der TSG Schnaitheim mit 37,18 m den 7. Platz .

Die Ergebnisse befinden sich unter der Rubrik "Ergebnisse" bzw. "Termine" (auf das "E" in der Tabelle klicken).

Sie gelangen aber auch direkt zur Ergebnissdatei: klicken Sie hier auf Ergebnisse, um die Ergebnissdatei des Kreismehrkampfes zu öffnen.